Relais del Maro

From the Relais Del Maro Blog

Candeasco & San Lazzaro Reale

Candeasco

Der Name dieses Orts verweist auf eine römisch-ligurische Länderei. Er war also bereits vor 2000 Jahren bewohnt und wurde bewirtschaftet. Die Straßen im Ort sind so angeordnet, dass sie an die alten Straßen zu den Nachbarorten angebunden sind. Das Zentrum bildet die Pfarrkirche San Bernardino da Siena (1718). Aus Candeasco kommen die Steinmetze, die Baumeister, die Architekten und die Stuckateure. Sie entstammen den Familien Melissano und Marvaldi. Ein Zweig dieser letztgenannten Familie war über fünf Generationen im 17. Jahrhundert und dem ganzen 18. Jahrhundert federfüh rend in der Errichtung der Kirchen- und Profanbauten des westlichen Liguriens. In der Tat befinden sich in Candeasco ganz besondere kirchliche Bauten, wie das Oratorio di San Giovanni Battista und die Wallfahrtskirche Santuario della Madonna del Fossato, deren wunderbare Stuckarbeiten von Gio Batta Melissano und Gio Batta Marvaldi ausgeführt wurden.

San Lazzaro Reale

Typisches Zentrum, das an das Straßennetz im Tal angebunden ist. Reale
cialis generique – königlich -, weil hier die Strada Reale des Piemonts verlief, die Turin mit Oneglia verband. Auch heute noch verläuft im Übrigen in der Nähe die Bundesstraße Strada Statale 28, die Ligurien mit dem Piemont verbindet. San Lazzaro erinnert an die Beziehungen zwischen dem westlichen Ligurien und der Provence, da der Name auf Lazarus von Bethanien Bezug nimmt, den ersten Bischof von Marseille. Die Bestimmung zum Verkehrsknotenpunkt hat sich seit dem Mittelalter aufgrund der zweibogigen Brücke manifestiert.

 

Kommentare geschlossen

BEST RATE GUARANTEED